Gemeinde Saulgrub
Saulgrub - Altenau - Wurmansau
Slideshow-Image
Slideshow-Image
Slideshow-Image
Slideshow-Image
Slideshow-Image
Slideshow-Image
Slideshow-Image
Slideshow-Image
Slideshow-Image

Namensführung

Wiederannahme eines früheren Namens

Sind Sie verwitwet oder rechtskräftig geschieden, können Sie Ihren Geburtsnamen oder den Namen wieder annehmen, den Sie bis zur Bestimmung des Ehenamens geführt haben. Bitte sprechen Sie dazu persönlich bei uns vor.

 

Erforderliche Unterlagen

Bitte bringen Sie folgende Dokumente mit:

  • Personalausweis oder Reisepass und
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister mit Auflösungsvermerk oder das Original der Eheurkunde und das Original des Scheidungsurteils mit Rechtskraftvermerk bzw. das Original der Sterbeurkunde des Ehegatten (Bei Scheidungen im Ausland empfehlen wir Ihnen eine persönliche Nachfrage beim Standesamt)

 

Wirksamkeit der Erklärung

Die Namenserklärung wird erst wirksam, wenn sie dem Standesamt zugeht, welches das Eheregister führt, in dem die Eheschließung beurkundet ist.

 

Gebühren

Für die Wiederannahme eines früheren Namens wird eine Gebühr von 25,00 € erhoben.

_________________________________________________________________________________ 

 

Doppelnamen

Der Ehegatte, dessen Geburtsname oder bisheriger Familienname nicht Ehename wurde, kann dem Ehenamen den bisher geführten Namen oder seinen Geburtsnamen hinzufügen, d. h. voranstellen oder anfügen, wenn der Ehename eingliedrig ist. Besteht der Name, der hinzugefügt werden soll, aus mehreren Teilen, kann nur ein Teil vorangestellt oder angefügt werden.

Die Erklärung über die Annahme eines Doppelnamens kann auch nach der Eheschließung erfolgen.

Ein späterer Widerruf auf den Ehenamen ist einmal möglich, allerdings kann dann keine erneute Hinzufügung erklärt werden.

 

Erforderliche Unterlagen

Bitte bringen Sie folgende Dokumente mit:

  • Personalausweis oder Reisepass und
  • einen aktuellen beglaubigten Ausdruck aus dem Eheregister oder eine aktuelle Eheurkunde.

 

Wirksamkeit der Erklärung

Die Namenserklärung wird erst wirksam, wenn sie dem Standesamt zugeht, welches das Eheregister führt, in dem die Eheschließung beurkundet ist.

 

Gebühren

Für die Namenserklärung wird eine Gebühr von 25,00 € erhoben.

__________________________________________________________________________________ 

 

Nachträgliche Erklärung eines Ehenamens

Haben Sie bei Ihrer Eheschließung keinen gemeinsamen Ehenamen bestimmt, können Sie das jederzeit nachholen. Dazu ist eine gemeinsame Vorsprache im Standesamt notwendig.

 

Erforderliche Unterlagen

Bitte bringen Sie folgende Dokumente mit:

  • Personalausweis oder Reisepass und
  • eine aktuelle, beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister oder eine aktuelle Eheurkunde.

 

Wirksamkeit der Erklärung

Die Namenserklärung wird erst wirksam, wenn sie dem Standesamt zugeht, welches das Eheregister führt, in dem die Eheschließung beurkundet ist.

 

Gebühren

Für die nachträgliche Bestimmung eines Ehenamens wird eine Gebühr von

25,00 € erhoben.

____________________________________________________________________________________ 

 

Namensführung

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen zur Namensführung in der Ehe oder nach Auflösung der Ehe.

 

Im Einzelnen sind beim Standesamt folgende Erklärungen möglich:

 

Allgemeines

Bitte beachten Sie, dass für alle Namenserklärungen eine persönliche Vorsprache der Beteiligten notwendig ist.

Für jede Namenserklärung wird eine Gebühr in Höhe von 25,00 € erhoben.

Wirksam wird die jeweilige Namenserklärung grundsätzlich mit dem Zugang bei dem Standesamt, welches das Eheregister führt, in dem die Eheschließung beurkundet ist.