Neuigkeiten

Sammlung von Grünabfällen / Sonderaktion Frühjahr 2024

  • Im Rahmen der Frühjahrssammlung besteht die Möglichkeit, während der Zeit von Dienstag, 02.04.2024 bis einschl. Freitag, 31.05.2024 Grünabfälle zum Wertstoffhof Saulgrub (zu den üblichen Öffnungszeiten) bzw. zum Parkplatz am Friedhof Altenau kostenlos anzuliefern.

     

    Bei dieser Sonderaktion werden folgende Grünabfälle angenommen:

    • Baum- und Strauchschnitt sowie
    • Laub  

    Die Anlieferungen sind auf bis zu 3 m³ pro Gartengrundstück und Sammelaktion begrenzt. Der angelieferte Gehölzschnitt sollte eine Länge von 1 m und einen Durchmesser von 10 cm nicht überschreiten.

    Grasschnitt wird   n i c h t   kostenlos angenommen !

    (an den Einrichtungen mit Waagenbetrieb nur gegen Gebühr)

     

     

    Darüberhinaus sind auch Anlieferungen zur Deponie nach Schwaiganger, zu den Müllumladestationen Mittenwald und Oberammergau sowie samstags zur Fa. Veolia in Murnau möglich.

     

    Für weitere Auskünfte stehen die Abfallberater des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen (Tel. 08821  751-363 oder 751-376) zur Verfügung.   

     

     

    ______________________________________________________________________________________________________________________

Schulanmeldung 2024 - Grundschule Saulgrub-Altenau

  • Die Schulanmeldung für die Grundschule Saulgrub-Altenau findet am Mittwoch, 6. März 2024 in der Zeit von 14.00 Uhr  - 17.00 Uhr (Anschrift: Obere Dorfstraße 24, 82442 Altenau) statt. 

     

     

     

    ______________________________________________________________________________________________________________________

Kindergarten- und Krippenanmeldung 2024/25

  • Die Gemeinde Saulgrub gibt bekannt, dass die Anmeldung für den Kindergarten Saulgrub und der Kinderkrippe am Dienstag, 12. März 2024 in der Zeit von 14.00 Uhr  - 16.00 Uhr (Anschrift: Schmiedgasse 1, 82442 Saulgrub) stattfindet. 

    Die Anmeldung für den Kindergarten Altenau findet am Mittwoch, 13. März 2024 in der Zeit von 14.00 Uhr - 16.00 Uhr (Eckweg 6, 82442 Altenau) statt.

    Bitte bei der Anmeldung den Impfnachweis und das Untersuchungsheft mitbringen.

     

     

    In dieser Zeit besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der Kindergärten bzw. Kinderkrippe zu besichtigen.

     

    ________________________________________________________________________________________________________________

Neue Regelung ab 01.01.2024 - Ausweisdokumente für Kinder

  • Kinder jeden Alters benötigen auf Reisen ein eigenes Ausweisdokument. 

    Reisepässe und Personalausweise für Personen unter 24 Jahren sind maximal 6 Jahre gültig. 

    Bitte beachten Sie: 

    Das Gesichtsbild, insbesondere von Säuglingen und Kleinstkindern, kann sich innerhalb kurzer Zeit stark verändern, sodass mitunter nach relativ kurzer Zeit bereits von einem "neuen" Aussehen gesprochen werden kann und eine Identifizierung mit dem ursprünglichen Ausweisdokument teilweise auch schon deutlich vor Erreichen des aufgedruckten Gültigkeitsendes nicht mehr möglich ist. Weicht das Lichtbild im Ausweisdokument stark vom Gesicht des Kindes ab, ist das Dokument automatisch ungültig und für eine Reise nicht mehr verwendbar. Das aufgedruckte Gültigkeitsdatum ist dabei unerheblich. Ein neues Ausweisdokument mit aktuellem Passbild ist rechtzeitig vor Reiseantritt zu beantragen. 

    Der Zeitpunkt, ab wann das Lichtbild des Ausweisdokuments erheblich vom Gesicht des Säuglings/des Kindes abweicht, muss in jedem Einzelfall beurteilt werden. Bleiben Zweifel an der Tauglichkeit des Lichtbilds im Reisedokument, sollten die Eltern ihrem Bauchgefühl nachgeben und ein neues Reisedokument beantragen. Ziel sollte es in jedem Fall sein, dass während der Reise im Ausland auch das Personal der ausländischen Kontrollbehörden die Identifizierung des Kindes stets eindeutig durchführen kann.

     

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Start des digitalen Bauantrages zum 01.12.2023

  • Zum 01.12.2023 startet im Landkreis Garmisch-Partenkirchen der digitale Bauantrag. Ab diesem Zeitpunkt müssen alle Bauanträge digital über das Landratsamt und nicht mehr die Gemeinden eingereicht werden. Alle relelevanten Informationen für Bauherren und Planer werden auf der Homepage des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen (www.lra-gap.de) zur Verfügung gestellt. Dort finden sich ab 01.12.2023 u.a. die Online-Assistenten, welche die Entwurfsverfasser für das Hochladen der Anträge benötigen. Ebenso können die Entwurfsverfasser dort allgemeine Hinweise und Änderungen einsehen. Und natürlich das Auskunftsmodul, über welches sich die Bauherren über den aktuellen Stand des Antrages informieren können.

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

    • Geschwindigkeiten bis 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) möglich
    • Hausanschluss sichern: www.telekom.de/glasfaser - registrieren
    • Hausanschluss ist kostenfrei

    _______________________________________________________________

    Die Telekom wird eigenwirtschaftlich im Gebiet von Saulgrub ein Glasfasernetz für 860 Gewerbetreibende und Haushalte ausbauen (siehe beiliegende Karte). Die Realisierung ist für das Jahr 2026 eingeplant. Das neue Netz ermöglicht Bandbreiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s). Es ist so leistungsstark, dass Arbeiten und Lernen zuhause, Video-Konferenzen, Surfen und Streamen gleichzeitig möglich sind. Zudem besteht für die Endkundinnen und Kunden eine größere Produktwahlmöglichkeit, denn auf dem Glasfasernetz der Telekom können neben den Telekomprodukten auch Produkte der 1&1, Vodafone und Telefónica gewählt werden. Der Glasfaserhausanschluss ist für die Eigentümer*innen kostenfrei.

    Hierzu wurde eine gemeinsame Erklärung gezeichnet.

    Bürgermeister Rupert Speer zeigt sich erfreut über die Investition der Telekom und hebt die Bedeutung von schnellen und stabilen Internetverbindungen hervor: „Glasfaser ist die Technologie, die die zukünftig notwendigen Datenmengen transportieren kann. Ein Glasfaseranschluss in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus ist genauso wichtig wie ein Anschluss an Strom und Wasser.“

    Die Anwohner*innen im Ausbaugebiet von Saulgrub haben jetzt die Chance auf einen Glasfaseranschluss. Ein ganz wichtiger Punkt dabei: Er kommt nicht von allein. Dafür braucht die Telekom das Einverständnis der Eigentümer*innen. Denn um den Glasfaseranschluss zu legen, muss die Telekom privaten Grund betreten.

    Unter www.telekom.de/glasfaser nach Eingabe der jeweiligen Adresse und nachfolgender Auswahl „Jetzt registrieren“ können sich alle Bürgerinnen und Bürger bereits jetzt als Interessent*innen für den Glasfaserausbau registrieren. Zudem kann auch schon eine Genehmigung für die Hauszuführung (HTN) erteilt werden. Details werden dann beim Baustart besprochen. Zusätzlich wird auf dieser Seite mit vielen detaillierten Informationen „Glasfaser einfach“ erklärt.

    Über den Zeitpunkt, zu dem die Anwohner*innen sowohl den kostenfreien Glasfaserhausanschluss als auch gegebenenfalls bereits ein Wunschprodukt beauftragen können, wird die Telekom rechtzeitig informieren.

    Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und den Tarifen der Telekom:

    Deutsche Telekom AG
    Corporate Communications
    Dr. Markus Jodl, Pressesprecher

    Tel.: 0228 181 – 49494
    E-Mail: medien@telekom.de

    Weitere Informationen für Medienvertreter*innen:

    www.telekom.com/medien
    www.telekom.com/fotos
    www.twitter.com/deutschetelekom
    www.facebook.com/deutschetelekom
    www.telekom.com/blog
    www.youtube.com/deutschetelekom
    www.instagram.com/deutschetelekom

     

    Über die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/konzernprofil

     __________________________________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag des Bezirks Oberbayern: wohnortnah und kompetent

  • Der Bezirk Oberbayern ist für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wohnortnah erreichbar: Beim wöchentlichen Sprechtag im Pflegestützpunkt beraten wir vertraulich und kompetent zu unseren sozialen Leistungen. Unsere Beratung vor Ort richtet sich an Menschen mit Pflegebedarf und Menschen mit Behinderungen sowie deren Angehörige.

    Wir informieren und unterstützen bei allen Fragen rund um die Antragstellung, bei der Suche nach einer geeigneten Einrichtung sowie zur Art und Dauer der Hilfegewährung. Im Mittelpunkt der Beratung steht das individuelle Wunsch- und Wahlrecht – mit dem Ziel, die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft bestmöglich zu verwirklichen. Selbstverständlich arbeiten wir intensiv mit dem Landratsamt und dem örtlichen Sozialwesen zusammen.

  • Wie erreichen Sie unsere Vor-Ort-Beratung?

    Unser Sprechtag findet einmal wöchentlich im Landratsamt Garmisch-Partenkirchen statt. Die Mitarbeiterin des Bezirks, Agnes Gilch, berät Sie gerne individuell, kompetent und vertraulich zu allen Leistungen des Bezirks Oberbayern.
    Die Vor-Ort-Beratung ist jeden Donnerstag persönlich erreichbar: 

    Landratsamt Garmisch-Partenkirchen
    Pflegestützpunkt, Olympiastraße 10, 82467 Garmisch-Partenkirchen


    Wir bieten Ihnen eine offene Sprechzeit von 10-12 Uhr an.
    Auch außerhalb dieser Sprechzeit stehen wir Ihnen jeden Donnerstag für persönliche Beratungstermine zur Verfügung.

  • Wo können Sie einen Termin vereinbaren?
    Bitte wenden Sie sich für eine Terminvereinbarung an:

    Telefon:   089 2198-21056 (Montag bis Freitag) oder
    E-Mail:     beratung-gap@bezirk-oberbayern.de

    Die Beratung ist für alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos.
    Über die sozialen Leistungen des Bezirks Oberbayern können Sie sich auf www.bezirk-oberbayern.de informieren. Dort finden Sie auch alle Anträge, Formulare und Publikationen zum Herunterladen.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Bürgerservice Online

  • Das Rathaus in Saulgrub hat ab sofort 24 Stunden am Tag geöffnet

    Wir bieten Ihnen einen komfortablen Online-Service statt aufwändige Behördenbesuche
    Unter dem Motto „Mit der Maus ins Rathaus“ steht Ihnen das neue Rathaus Service-Portal ab sofort zur Verfügung.
     

  • Öffnungszeiten und Sprechstunden sind in einigen Bereichen Vergangenheit, denn das Rathaus Service-Portal hat rund um die Uhr geöffnet. So können Sie sich Besuche im Rathaus sparen und viele Behördengänge bequem von zu Hause aus, die notwendigen Unterlagen griffbereit, erledigen. Mit über 20 Vorgängen startet die Gemeinde Saulgrub in ein digitales, bürgerfreundliches Zeitalter. Es können Führungszeugnisse online beantragt, oder der Bearbeitungsstand des beantragten Passes erfragt werden. Das Onlineangebot wird im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten stetig erweitert.
    Dank der Dialogfunktion ist das Ausfüllen der elektronischen Formulare ist simpel. Fallen Gebühren an, werden diese praktisch und sicher online bezahlt.
    Leider können aktuell nicht alle Behördengänge per Mausklick erledigt werden. Aufgrund rechtlicher Vorschriften wird es auch künftig noch teilweise erforderlich sein, persönlich zur Unterschrift im Rathaus zu erscheinen. Hier besteht aber überwiegend die Möglichkeit, seine Daten vorab online selbst zu erfassen und die notwendigen Unterlagen vorzubereiten. Nach Prüfung durch den Rathausmitarbeiter können die per Internet übermittelten Daten dann direkt in den Rathaus-PC übernommen werden. Dies verkürzt die tatsächliche Warte- und Bearbeitungszeit in der Verwaltung erheblich.
    Besonders hilfreich ist Fundinfo, das Online-Fundbüro: Es kann nicht nur in der Heimatgemeinde gesucht werden, sondern auch im Umkreis. Und falls der gesuchte Gegenstand erst später abgegeben wird gibt es eine Benachrichtigung.

  • Hier gehts zum Bürgerservice Online

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Vortragsreihe zur Neuregelung der Umsatzsteuerberechnung (§ 2b UStG)

Die BayernApp, der digitale Weg ins Rathaus

  • Die BayernApp, ein digitaler Verwaltungsservice steht allen Bürgern des Freitaates zur Verfügung. Erledigen Sie viele Ihrer Behörderngänge schnell und einfach online.

  • Auf der Website des Bayerischen Staatsministerium für Digitales finden Sie weitere Informationen.

  • Der Flyer zur BayernApp
    _______________________________________________________________________________________________________________________________________

Grundsteuerreform - Die neue Grundsteuer in Bayern

  • Die Grundsteuer wid ab 01. Januar 2025 nach neuem Recht erhoben.
    Ab dem 01. Juli 2022 nimmt die Bayerische Steuerverwaltung die Grundsteuererklärungen entgegen. Bis zum 30.04.2023 haben die Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer sodann Zeit, ihre Erklärungen abzugeben.
    Nähere Informationen erfahren Sie im Anhang oder auf der Website des Bayerischen Landesamt für Steuern.

  • https://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Steuerinfos/Steuerarten/Grundsteuer/

    ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

FlurNatur - Förderung von Maßnahmen für artenreiche Landschaften

  • Kulturlandschaften mit vielen Struktur- und Landschaftselementen stärken die biologische Vielfalt und halten das Wasser bei Starkregenfällen in der Fläche zurück. Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern fördert mit dem Programm FlurNatur die Planung und Anlage von neuen Biotopen, deren Verbund sowie Boden- und Wasserrückhaltemaßnahmen in der Flur. Die Förderung ist auch außerhalb von Flurneuordnungen und damit im gesamten ländlichen Raum von Oberbayern möglich.

     

     

  • Wer und wie kann gefördert werden?

    • Gefördert werden können sowohl Kommunen als auch natürliche Personen, die Eigentümer von Grundstücken sind
    • Gefördert werden können Maßnahmen mit einem Zuwendungsbedarf zwischen 5.000 € und 60.000 €, und zwar mit einer max. Förderhöhe von 75%
  • Was kann gefördert werden?

    • Die Anlage von Hecken, Feldgehölzen und Streuobstwiesen
    • Die Renaturierung von Gewässern
    • Die Schaffung von Trockenlebensräumen
    • Die Schaffung von begrünten Abflussmulden
    • Die Anlage von Erdbecken und Feuchtflächen zum Wasserrückhalt
    • Die Schaffung von Geländestufen und Ranken

    Biodiversität fördern – Landschaft aktiv mitgestalten – Nachhaltigkeit leben – das ist Ansporn für viele Menschen und Kommunen. Ihren Antrag zur Förderung können sie beim Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern stellen. Es wird jedoch empfohlen, das geplante Vorhaben vor der Antragstellung mit dem Amt grundsätzlich zu besprechen.

  • Ansprechpartner sind
    Sabine Schulz
    Tel.: 089 1213-1323
    E-Mail: sabine.schulz@ale-ob.bayern.de

    und

    Joachim Schmidt
    Tel.: 089 1213-1321
    E-Mail: joachim.schmidt@ale-ob.bayern.de

    Susanne Huber
    Tel.: 089 1213-1322
    E-Mail: susanne.huber@ale-ob.bayern.de

  • Detaillierte Informationen zum Förderprogramm FlurNatur finden Sie hier

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag zu den Sozialleistungen des Bezirks Oberbayern im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Informationen zur Abwasserentsorgung

  • Seit ein paar Jahren häufen sich bundesweit die Ausfälle von Abwassertauchmotorpumpen wegen Verstopfungen. Ursachen dafür waren häufig Verstopfungen, bestehend aus reißfesten Faserstoffen , wie sie in Hygieneartikel vorkommen.
    Auch in unserer Gemeinde treten vermehrt Pumpenverstopfungen auf. Um dieser Problematik zu begegnen, bitten wir sie, Hygieneartikel wie Feuchttücher, Einmalputztücher etc. nicht über die Toilette zu entsorgen. 
    Außerdem weisen wir hiermit auch darauf hin, dass Medikamente über die Restmülltonne und nicht über die Abwasseranlage zu entsorgen sind.

     

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Ammer-Loisach Energie

  • Die Ammer-Loisach Energie GmbH mit Sitz in Oberammergau ist ein Zusammenschluss von 10 Gemeinden  (Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Eschenlohe, Ettal, Grainau, Oberammergau, Oberau, Schwaigen, Saulgrub und Unterammergau) sowie der Energie Südbayern GmbH.
    Das energie-wirtschaftliche Know-How trägt Energie-Südbayern als regional verankertes Energieunternehmen bei. Ziel ist es, den Bürgern vor Ort eine effiziente und zeitgemäße Versorgung mit Ökostrom aus regionaler Hand zu gewährleisten, ganz im Sinne eines eigenständigen, kommunalen Angebots von umweltfreundlicher Energie.
    Weitere Informationen erhalten Sie durch einen Klick hier.

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Zugspitz Region GmbH

  • Die Zugspitz Region GmbH ist von ihren Gesellchaftern, dem Landkreis, allen kreisangehörigen Gemeinden sowie weiteren Partnern, als Plattform der regionalen Entwicklung gegründet worden. Zum Auftrag der Zugspitz Region GmbH gehört auch die Umsetzung des Regionalmanagment für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Die Aktivitäten der Zugspitz Region GmbH sollen einen Beitrag zur sozialen, ökologischen und ökonomischen Entwicklung des Landkreises leisten.

    Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite.

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.