Neuigkeiten

Erzieherin Stellenausschreibung 

  • Die Gemeinde Saulgrub stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Erzieherin (m/w/d) als Gesamtleitung der Kindertagesstätten Saulgrub und Altenau ein. 

  • Bekanntmachung - Stellenausschreibung Erzieherin
    ____________________________________________________________________________________________________________________________________

Bebauungsplan Östlicher Ortsrand Altenau

  • Der Gemeinderat Saulgrub hat in seiner öffentlichen Sitzung vom 21.04.202 beschlossen, die nachstehenden Bauleitpläne aufzustellen und in seiner öffentlichen Sitzung vom 20.10.2022 die Entwürfe zu nachstehenden Bauleitpläne gebilligt und beschlossen, sie auf die Dauer eines Monats nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.

  • Hier gehts zum Bebauungsplan

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Bürgerservice Online

  • Das Rathaus in Saulgrub hat ab sofort 24 Stunden am Tag geöffnet

    Wir bieten Ihnen einen komfortablen Online-Service statt aufwändige Behördenbesuche
    Unter dem Motto „Mit der Maus ins Rathaus“ steht Ihnen das neue Rathaus Service-Portal ab sofort zur Verfügung.
     

  • Öffnungszeiten und Sprechstunden sind in einigen Bereichen Vergangenheit, denn das Rathaus Service-Portal hat rund um die Uhr geöffnet. So können Sie sich Besuche im Rathaus sparen und viele Behördengänge bequem von zu Hause aus, die notwendigen Unterlagen griffbereit, erledigen. Mit über 20 Vorgängen startet die Gemeinde Saulgrub in ein digitales, bürgerfreundliches Zeitalter. Es können Führungszeugnisse online beantragt, oder der Bearbeitungsstand des beantragten Passes erfragt werden. Das Onlineangebot wird im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten stetig erweitert.
    Dank der Dialogfunktion ist das Ausfüllen der elektronischen Formulare ist simpel. Fallen Gebühren an, werden diese praktisch und sicher online bezahlt.
    Leider können aktuell nicht alle Behördengänge per Mausklick erledigt werden. Aufgrund rechtlicher Vorschriften wird es auch künftig noch teilweise erforderlich sein, persönlich zur Unterschrift im Rathaus zu erscheinen. Hier besteht aber überwiegend die Möglichkeit, seine Daten vorab online selbst zu erfassen und die notwendigen Unterlagen vorzubereiten. Nach Prüfung durch den Rathausmitarbeiter können die per Internet übermittelten Daten dann direkt in den Rathaus-PC übernommen werden. Dies verkürzt die tatsächliche Warte- und Bearbeitungszeit in der Verwaltung erheblich.
    Besonders hilfreich ist Fundinfo, das Online-Fundbüro: Es kann nicht nur in der Heimatgemeinde gesucht werden, sondern auch im Umkreis. Und falls der gesuchte Gegenstand erst später abgegeben wird gibt es eine Benachrichtigung.

  • Hier gehts zum Bürgerservice Online

    __________________________________________________________________________________________________________________________________

Ausbildung der britischen Streitkräfte - Basic Winter Training 2022/2023

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2023

  • Das Bayerische Landesamt für Statistik hat den gesetzlichen Auftrag, alle fünf Jahre die Einkommens- und 
    Verbrauchsstichprobe (EVS) durchzuführen. Die Daten der EVS zeigen, wofür die Menschen in Deutschland 
    ihr Geld ausgeben. Gerade vor dem Hintergrund steigender Energiekosten und Kraftstoff- sowie Lebensmittelpreise
    ist eine aktuelle Datengrundlage zum Konsumverhalten von Privathaushalten für politische und gesellschaftliche
    Entscheidungen notwendig. Das Kernstück der EVS bildet das Haushaltsbuch, in dem die Haushalte der Stichprobe
    drei Monate lang ihre Einnahmen und Ausgaben notieren. Für die Teilnahme an der Befragung erhalten die Haushalte
    eine Prämie von mindestens 100 Euro. Die Ergebnisse der EVS liefern der Bundesregierung wichtige Daten
    z. B. für den Armuts- und Reichtumsbericht und bilden die Grundlage zur Berechnung des neuen Bürgergelds. 
    Da die Teilnahme freiwillig ist, sind zahlreiche Werbemaßnahmen notwendig, um genügend teilnahmebereite
    Haushalte zu gewinnen. Aus diesen wird dann eine repräsentative Stichprobe von 13 000 Haushalten in Bayern gezogen.
     

  • Weitere Informationen rund um die EVS 2023 finden Sie auf der Internetseite www.evs2023.de.
    Senden Sie eine E‑Mail an EVS2023@statistik.bayern.de oder rufen Sie unter der
    kostenfreien Rufnummer 0800 57 57 001 an. 
    ____________________________________________________________________________________________________________________________________

Kulturfonds Bayern 2023 - Zuschüsse für Kulturideen aus Oberbayern

  • Aus dem Fonds, den der Freistaat Bayern 1996 ins Leben gerufen hat, werden kulturelle Investitionen und Projekte nichtstaatlicher Träger gefördert, jedoch keine laufenden Betriebskosten. Bedingung für eine Unterstützung ist, dass die Projekte von überörtlicher oder überregionaler Bedeutung sind. Maßnahmen mit zuwendungsfähigen Gesamtkosten von weniger als 10.000 Euro können daher nicht gefördert werden. Von einer Unterstützung ausgenommen sind außerdem Maßnahmen auf dem Stadtgebiet von München und Nürnberg, sofern keine bayernweite Bedeutung vorliegt.

  • Kreative Projekte aus dem Kunst- und Kulturbereich können auch im kommenden Jahr auf finanzielle Unterstützung aus dem Kulturfonds Bayern hoffen: Projektträger aus Oberbayern sind dazu aufgerufen, sich bis einschließlich 1. Oktober 2022 bei der Regierung von Oberbayern mit ihren Ideen um Fördermittel aus diesem Topf zu bewerben. So können beispielsweise Projekte aus den Bereichen Theater, nichtstaatliche Museen, zeitgenössische Kunst, Musikpflege, Laienmusik, Archive, Bibliotheken, Literatur und internationaler Ideenaustausch eine Förderung erhalten.

     

  • Für Veranstaltungsreihen ist eine Anschubfinanzierung für die Startphase möglich. Die Förderung ist auf 30 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten begrenzt. Eine Antragstellung ist nur für Projekte möglich, die noch nicht begonnen wurden.

    ____________________________________________________________________________________________________________________________________

Vortragsreihe zur Neuregelung der Umsatzsteuerberechnung (§ 2b UStG)

  • Kostenfreier Vortrag des Bayerischen Landesamt für Steuern über die Neuregelung zur Umsatzsteuerbesteuerung der öffentlichen Hand ab 01. Januar 2023

  • Vortrag § 2 UStG
    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Die BayernApp, der digitale Weg ins Rathaus

  • Die BayernApp, ein digitaler Verwaltungsservice steht allen Bürgern des Freitaates zur Verfügung. Erledigen Sie viele Ihrer Behörderngänge schnell und einfach online.

  • Auf der Website des Bayerischen Staatsministerium für Digitales finden Sie weitere Informationen.

  • Der Flyer zur BayernApp
    _______________________________________________________________________________________________________________________________________

Grundsteuerreform - Die neue Grundsteuer in Bayern

  • Die Grundsteuer wid ab 01. Januar 2025 nach neuem Recht erhoben.
    Ab dem 01. Juli 2022 nimmt die Bayerische Steuerverwaltung die Grundsteuererklärungen entgegen. Bis zum 31. Oktober 2022 haben die Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer sodann Zeit, ihre Erklärungen abzugeben.
    Nähere Informationen erfahren Sie im Anhang oder auf der Website des Bayerischen Landesamt für Steuern.

  • Textbeitrag Grundsteuerreform

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Zensus und Mikrozensus 2022

  • Größte jährliche Haushaltsbefragung "Mikrozensus 2022" startet - 60 000 Haushalte in Bayern werden befragt.
    Weitere Informationen hierzu:
    Pressemitteilung_Mikrozensus_2022

  • Im Mai beginnt die deutschlandweit größte statistische Erhebung - der Zensus 2022 - allgemein als Volkszählung bekannt.
    Ein Drittel der Einwohner, über 27.000 Menschen, in circa 5.500 Haushalten und Gemeinschaftsunterkünften wird im Landkreis Garmisch-P. zu ihrer Wohn- und Arbeitssituation persönlich befragt.

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

FlurNatur - Förderung von Maßnahmen für artenreiche Landschaften

  • Kulturlandschaften mit vielen Struktur- und Landschaftselementen stärken die biologische Vielfalt und halten das Wasser bei Starkregenfällen in der Fläche zurück. Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern fördert mit dem Programm FlurNatur die Planung und Anlage von neuen Biotopen, deren Verbund sowie Boden- und Wasserrückhaltemaßnahmen in der Flur. Die Förderung ist auch außerhalb von Flurneuordnungen und damit im gesamten ländlichen Raum von Oberbayern möglich.

     

     

  • Wer und wie kann gefördert werden?

    • Gefördert werden können sowohl Kommunen als auch natürliche Personen, die Eigentümer von Grundstücken sind
    • Gefördert werden können Maßnahmen mit einem Zuwendungsbedarf zwischen 5.000 € und 60.000 €, und zwar mit einer max. Förderhöhe von 75%
  • Was kann gefördert werden?

    • Die Anlage von Hecken, Feldgehölzen und Streuobstwiesen
    • Die Renaturierung von Gewässern
    • Die Schaffung von Trockenlebensräumen
    • Die Schaffung von begrünten Abflussmulden
    • Die Anlage von Erdbecken und Feuchtflächen zum Wasserrückhalt
    • Die Schaffung von Geländestufen und Ranken

    Biodiversität fördern – Landschaft aktiv mitgestalten – Nachhaltigkeit leben – das ist Ansporn für viele Menschen und Kommunen. Ihren Antrag zur Förderung können sie beim Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern stellen. Es wird jedoch empfohlen, das geplante Vorhaben vor der Antragstellung mit dem Amt grundsätzlich zu besprechen.

  • Ansprechpartner sind
    Sabine Schulz
    Tel.: 089 1213-1323
    E-Mail: sabine.schulz@ale-ob.bayern.de

    und

    Joachim Schmidt
    Tel.: 089 1213-1321
    E-Mail: joachim.schmidt@ale-ob.bayern.de

    Susanne Huber
    Tel.: 089 1213-1322
    E-Mail: susanne.huber@ale-ob.bayern.de

  • Detaillierte Informationen zum Förderprogramm FlurNatur finden Sie hier

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Sprechtag zu den Sozialleistungen des Bezirks Oberbayern im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Informationen zur Abwasserentsorgung

  • Seit ein paar Jahren häufen sich bundesweit die Ausfälle von Abwassertauchmotorpumpen wegen Verstopfungen. Ursachen dafür waren häufig Verstopfungen, bestehend aus reißfesten Faserstoffen , wie sie in Hygieneartikel vorkommen.
    Auch in unserer Gemeinde treten vermehrt Pumpenverstopfungen auf. Um dieser Problematik zu begegnen, bitten wir sie, Hygieneartikel wie Feuchttücher, Einmalputztücher etc. nicht über die Toilette zu entsorgen. 
    Außerdem weisen wir hiermit auch darauf hin, dass Medikamente über die Restmülltonne und nicht über die Abwasseranlage zu entsorgen sind.

     

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Ammer-Loisach Energie

  • Die Ammer-Loisach Energie GmbH mit Sitz in Oberammergau ist ein Zusammenschluss von 10 Gemeinden  (Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Eschenlohe, Ettal, Grainau, Oberammergau, Oberau, Schwaigen, Saulgrub und Unterammergau) sowie der Energie Südbayern GmbH.
    Das energie-wirtschaftliche Know-How trägt Energie-Südbayern als regional verankertes Energieunternehmen bei. Ziel ist es, den Bürgern vor Ort eine effiziente und zeitgemäße Versorgung mit Ökostrom aus regionaler Hand zu gewährleisten, ganz im Sinne eines eigenständigen, kommunalen Angebots von umweltfreundlicher Energie.
    Weitere Informationen erhalten Sie durch einen Klick hier.

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Zugspitz Region GmbH

  • Die Zugspitz Region GmbH ist von ihren Gesellchaftern, dem Landkreis, allen kreisangehörigen Gemeinden sowie weiteren Partnern, als Plattform der regionalen Entwicklung gegründet worden. Zum Auftrag der Zugspitz Region GmbH gehört auch die Umsetzung des Regionalmanagment für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Die Aktivitäten der Zugspitz Region GmbH sollen einen Beitrag zur sozialen, ökologischen und ökonomischen Entwicklung des Landkreises leisten.

    Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite.

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.